Das Programm meiner Wahl - Photoshop

Vor ca 3 Jahren bin ich von der "traditionellen" Kunst auf die digitale umgestiegen. Schon früh faszinierten mich die Bilder berühmter Künstler, die ihre Werke am Computer malten. Ich versuchte, die Techniken der digitalen Kunst mit Buntstiften, Copic Markern, Aquarell und Acrylfarben nachzuahmen. 


Doch nichts kam für meinen Geschmack an diese wirklichkeitsgetreue Nachahmung heran, die mit dem Computer möglich ist. Ich kenne zwar ein paar Künstler, die auch mit Acryl- oder anderen Farben fast fotorealistische Bilder geschaffen haben, doch ist es am Computer wesentlich einfacher. Aber mit "einfacher" meine ich nicht, dass Photoshop irgendetwas  am Schaffungsprozess eines Bildes übernimmt oder gar selbst zeichnet!


Was mich an der traditionellen Kunst immer "gestört" hat, war die Begrenztheit des Mediums. Es ist sehr schwer zu verhindern, dass die Pinselstriche oder Bundstiftstriche noch zu sehen sind. Erst, wenn es nicht mehr offensichtlich ist, womit ein Bild gemalt wurde, ist es für mich wirklichkeitsgetreuMittels Photoshop kann man Pinselstriche natürlich imitieren - oder es lassen.


Es sind die unbegrenzten Möglichkeiten, die mich so sehr an der digitalen Malerei fasziniert haben. Am Computer ist eben alles möglich! Doch auch mit einem so tollen Programm wie Photoshop ist es nicht möglich, gute Werke zu schaffen, wenn man keine Ahnung von Farbgebung, Anatomie, Lichteinfall, Komposition usw. hat.


Oft habe ich schon das Kommentar gehört: "aber ist es denn nicht viel einfacher am Computer zu malen, als in echt?" Wie ich eben schon angedeutet habe: Es ist alles andere als einfacher! 
Das Zeichnen an sich bleibt dasselbe wie bei der traditionellen Kunst. Ohne Übung und Talent wird es nichts. Doch nun kommt es sogar erschwerend hinzu, dass man während des Zeichnens  seine Hand nicht sieht! Man guckt auf den Bildschirm, während man die Hand auf dem Grafiktablett sozusagen "blind" führen muss. Das ist für einige Personen so ungewohnt, dass sie mit der digitalen Malerei nicht zurecht kommen. 


Zeichnen am Computer unterscheidet sich also nur darin, dass man seine Hand beim Zeichnen nicht länger sieht! Ansonsten ist es nicht einfacher oder anders als die traditionelle Kunst. Zumindest in der Weise, wie ich die digitale Kunst betreibe.




Ich hoffe, das konnte euch einen Eindruck geben, was die digitale Kunst auszeichnet :)




Ich möchte desweiteren noch ein paar Programme erläutern, mit denen man digital malen kann.



  1. Photoshop. Ich benutze Photoshop CS5. Photoshop Elements und was es noch so gibt sind nicht die vollen Photoshop-Programme. Es ist DAS professionelle Bildbearbeitungs- und "Mal"-Programm. Keine Modezeitschrift oder andere Zeitschriften kommen ohne Photoshop aus, die Werbung schon gar nicht. Kleiner Nachteil: Das Programm ist schweineteuer!
  2. Corel Painter. Dieses Programm versucht, das "echte" Malerlebnis so gut wie es geht digital nachzuempfinden. Daher stehen so ziemlich alle traditionellen Medien in digitaler Form zu Verfügung. Ich habe dieses Programm getestet, doch habe zu sehr die Eigenschaften von Photoshop vermisst. Meistens ergänzen sich die beiden Programme aber sehr gut.
  3. The Gimp 2. Eine kostenlose Alternative zu Photoshop. Es kann natürlich bei weitem nicht mit Photoshop mithalten, doch für die ein oder anderen Malversuche oder kleineren Fotoretuschen ist es gut geeignet. Bevor ich Photoshop hatte, habe ich mit diesem Programm gearbeitet! Wer ein Programm für Bildbearbeitungen sucht und kein Geld ausgeben möchte, ist mit Gimp gut bedient. Ihr könnt es kostenlos im Internet runterladen, z.B. hier:  http://www.chip.de/downloads/GIMP-32-Bit_12992070.html

The Gimp Logo


Ich zeige euch hier noch das erste Bild, was ich jemals am Computer gemalt habe, damals noch mit Gimp! Ich muss zugeben, es ist mir ein bisschen peinlich ;) Aber jeder fängt klein an! :P


Ich war 15, als ich dieses Bild gemalt habe. Es geht also auch mit kostenlosen Programmen!


Liebe Grüße
Eure Caro :)

Kommentare:

  1. also erstmal herzlichen dank für deine nachricht und den link..musste ich mir gleich ansehn. toller blog!!!

    boah...wieso peinlich?? allein dieses bild ist doch suuuuuuuuuuper!!! ich kann absolut nicht zeichnen...bewundere jedesmal aufs neue wenn das jemand beherrscht. was ich bis jetzt gesehen hab ist super!! :)

    ganz liebe grüsse aus zürich
    rebecca

    AntwortenLöschen
  2. wenn du nur photoshop hast dann hast du auch nicht alles..
    wenn du davon sprichst von wegene vollkommen: master collection für schlappe 1500 euro (wirlich billig) ich glaube dort sind alle programme vom bearbeiten von bildern bis zu videos schneiden und effekte, mitdabei.
    und 300 euru für das normale photoshop cs 5 ist nicht viel.
    und meiner meinung wenn jemand sagt ohmein gott das ist so teuer das kaufe ich mir ncht. tja gut so es sollten sich nur leute holen die sich damit auskennen und nicht einfach so. und allein schon was das programm alles kann ist es preis gerecht :>

    so und nun zu den bildern die ich von dir gesehen habe ..
    erstmal krass respekt du kannst es wirklich sehr gut.
    ich selber kriiege noch nichtmals nen geraden strich mit ps hin :DD
    aber mit photoshop ist sowas viel leichter allein schon kann man da einfach paar ebenen kopieren oder sonstwas damit die deckkraft stärker ist.. und auf einem blatt papier geht das nicht so einfach auch noch hat mans mit photoshop einfacher wenn i-was zu klein oder groß ist dann kann man es locker lösen oder wenn die farbe nicht stimmt...

    -,- ich laber dich voll tut mir leid.
    du kannst es aufjedenfall richtig gut :>

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein langes Kommentar, ich freue mich immer darüber! Ich werde aber nicht genauer darauf eingehen, was für ein Photoshop ich genau habe (das habe ich auch in meinem Post nicht geschrieben...)
      Ich weiß, dass es viele Methoden in Photoshop gibt, um "schneller" zu einem guten Ergebnis zu kommen. Aber Ebenen kopieren ist nicht anders als einen Strich eben nochmal nachzumalen. Ich finde, ein halbwegs geschultes Auge sieht, was wirklich "gemalt" wurde und was nur schnell zusammengebastelt wurde. Natürlich kann man mit Photoshop schnell gute Ergebnisse erzielen. Man kann aber auch die traditionelle Kunst auf die digitale übertragen, und das mache ich. Dass sich die Farbe in PS flexibel anpassen lässt, ist ein schöner Vorteil von PS gegenüber der traditionellen Kunst, aber das macht das Zeichnen auch nicht leichter.

      Liebe Grüße
      Carolin :)

      Löschen
    2. Ach und wenn ich im Internet suche finde ich kein Photoshop CS5 (nicht extended) unter 500-700 Euro(wenn man nicht grade Student ist), und das ist schon viel. So eine Anschaffung muss gut überlegt sein.

      Löschen
  3. doch da oben steht photoshop cs5 :D
    naja wenn man nur larifari scheiß machen will dann reicht gimp aber ds was photoshop alles kann finde ich den preis vollkommen gerecht.. es ist nicht für die normalos gedacht die damit nichts am hut haben und es fürs alltägliches leben nicht brauchen.
    das das zeichnen dadruch einfacher ist sage ich nicht hab ja selber gesagt das ich selber keinen geraden strich hinbekomme :D

    benutzt du eig auch ein penpad oder wie sich das nennt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt ich habe nicht verraten ob ich cs 5 extended habe oder nicht ;) Kannst dir ja mal überlegen was ich wohl habe ;P Ja ich benutze das Grafiktablett Wacom Bamboo, geh doch mal zu den Anfängen meiner Blogeinträge, da hab ich mal meinen "Arbeitsplatz" vorgestellt ;) Und Gimp ist fürs erste auch keine schlechte Alternative, wenn man keine 500 Euro ausgeben möchte oder kann.

      Liebe Grüße
      Carolin

      Löschen